Struktur

Um die Feinabstimmung von Aktivitäten zu gewährleisten und um auf sich abzeichnende politische Fragen angemessen reagieren zu können, die im Zusammenhang mit der Umsetzung des europäischen Bezugsrahmens stehen, ist eine tragfähige gemeinschaftliche Kultur notwendig. Diese hat alle wichtigen Akteure zu berücksichtigen.

Der EQAVET-Prozess, basierend auf der Governance-Struktur, orientiert sich an den Prinzipien der Ganzheitlichkeit und Effizienz. Dieser ist dem Gedanken verpflichtet, die Heterogenität der Berufsbildungssysteme und die geografische Vielfalt zu berücksichtigen. Dabei ist es notwendig, dass sich hinsichtlich der Prozessarbeit alle Mitglieder gleichermaßen verantwortlich fühlen -  ohne dabei ein effektives Ressourcen-Management zu vernachlässigen.

Quelle: vgl. Arbeitsprogramm EQAVET 2010-2012

 

 
beauftragt vom durchgeführt vom