DEQA-VET: Programm für lebenslanges Lernen (PLL)

English version of this page
(URL: https://www.deqa-vet.de//en/LLP-2233.php)

Programm für lebenslanges Lernen (PLL)

Projektlaufzeit: 2007 - 2013

Das Programm für lebenslanges Lernen der Europäischen Kommission ermöglicht Menschen in allen Lebensphasen, sich von Lernerfahrungen anregen zu lassen, und unterstützt die Entwicklung des Bildungssektors in ganz Europa.
Mit einem Haushalt von nahezu 7 Mrd. EUR (2007-2013) fördert das Programm eine Reihe von Maßnahmen wie Austauschprogramme, Studienbesuche und Netzwerkaktivitäten. Projekte stehen nicht nur einzelnen Studenten oder Lernenden, sondern auch Lehrkräften, Ausbildern und allen anderen Akteuren der allgemeinen und beruflichen Bildung offen.

Es gibt vier Einzelprogramme, in deren Rahmen Projekte auf verschiedenen Ebenen der allgemeinen und beruflichen Bildung gefördert werden:

Quelle: Europäische Kommission

Nationale Agentur (NA)

Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) besteht seit dem Jahr 2000 und arbeitet im Auftrag und mit finanzieller Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Sie führt in Deutschland die Programme LEONARDO DA VINCI für die Berufsbildung und GRUNDTVIG für den Bereich der Erwachsenenbildung durch. Beide Einzelprogramme sind Teil des EU-Bildungsprogramms für lebenslanges Lernen PLL (2007–2013).

Seit dem 1. Januar 2007 ist die NA beim BIBB Nationales Europass Center (NEC) und führt in Deutschland EU-Studienbesuche für Berufsbildungsexperten durch. Darüber hinaus informiert die NA über die Aktivitäten zur Umsetzung des EU-Arbeitsprogramms 2010. Das detaillierte Arbeitsprogramm wurde 2002 von den europäischen Bildungsministern und der EU-Kommission mit dem Ziel beschlossen, den europäischen Bildungsraum weltweit attraktiv und konkurrenzfähig zu machen. Die NA nimmt ferner verschiedene europabezogene Sonderaufgaben wahr.

Die NA beim BIBB arbeitet eng mit Ministerien, Bundesländern, Sozialpartnern, Verbänden, Kammern, Unternehmen, Hochschulen, Bildungseinrichtungen und Expert(inn)en zusammen. Auf internationaler Ebene kooperiert die NA mit der Europäischen Kommission und den Nationalen Agenturen in den anderen 30 am Programm für lebenslanges Lernen teilnehmenden Staaten.

Die NA beim BIBB gewährleistet eine ergebnisorientierte und effiziente Durchführung der EU-Bildungsprogramme durch

  • Information und Beratung,
  • Unterstützung bei der Antragstellung,
  • Finanzierung, Beratung, Monitoring und Evaluierung von Projekten,
  • Vernetzung von Projekten, Expert(inn)en und Akteuren aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaft, Bildung und Praxis,
  • Verbreitung der Programm- und Projektergebnisse,
  • Organisation und Durchführung von Fachveranstaltungen und Konferenzen.

Quelle: Nationale Agentur


© Nationale Agentur Bildung für Europa

Kontakt

Nationale Agentur Bildung für Europa

  • beim Bundesinstitut für Berufsbildung
  • Robert-Schuman-Platz 3
  • 53175 Bonn
  • Telefonnummer: +49 (0)228/ 107 1676
  • Faxnummer: +49 (0)228/ 107 2964
  • E-Mail#NAME?: na@bibb.de
  • Homepage: http://www.na-bibb.de/
 
beauftragt vom durchgeführt vom