DEQA-VET: Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)

Industriegewerkschaft Metall (IG Metall)

Die IG Metall ist im Rahmen des deutschen Berufsbildungssystems ein Regelungspartner für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Den Themata Bildung und deren Qualitätssicherung kommen in der IG Metall große Bedeutung zu. Für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen ist Bildung Voraussetzung für die Persönlichkeitsentwicklung, gesellschaftliche Teilhabe und für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung.

Rund 2,3 Mio. Mitglieder bilden eine bundesweit handelnde Gewerkschaft, deren Mitglieder aus den Branchen Metall und Elektro, Eisen und Stahl, Textil und Bekleidung, Informationstechnik, Holz und Kunststoff und aus der Zeit- und Leiharbeit kommen. Unter den Mitgliedern sind Facharbeiter, Angestellte, Auszubildende, Ingenieure und viele andere Beschäftigte.

Über 160 regionale IG Metall Verwaltungsstellen in sieben Bezirken organisieren bundesweit die Gewerkschaftsarbeit. In der Zentrale, dem Bundesvorstand, in Frankfurt werden die Verwaltungsstellen unterstützt und die politische Arbeit auf Bundesebene koordiniert. Die IG Metall ist Mitglied des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), des Europäischen Metallgewerkschaftsbundes (EMB) und des Internationalen Metallgewerkschaftsbundes (IMB).  

Ein besonderes Anliegen der IG Metall ist die Qualitätssicherung der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Mehr als 60.000 Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter sowie -vertreterinnen und das Ausbildungspersonal werden mit gezielten Angeboten zur Qualitätssicherung unterstützt. Rund 30.000 Arbeitnehmervertreter und -vertreterinnen in Berufsbildungsausschüssen und Prüfungsausschüssen bei den zuständigen Stellen werden dabei unterstützt, ihre Aufgaben nach dem BBiG zu erfüllen. So hat der Berufsbildungsausschuss im Rahmen seiner Aufgaben auf eine stetige Entwicklung der Qualität der beruflichen Bildung hinzuwirken.    

Der Deutsche Bundestag hat in dem Zusammenhang Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung die Bundesregierung aufgefordert, gemeinsam mit Sozialpartnern und Ländern und mit Unterstützung des BIBB, Verfahren zur externen Evaluation der Qualitätssicherungspraxis in der beruflichen Aus- und Weiterbildung zu erarbeiten. Solche Evaluationen sollen das Ziel haben, die an der Berufsbildung Beteiligten dabei zu unterstützen, die Praxis der Qualitätssicherung weiterzuentwickeln und ihnen dazu geeignete und praktische Instrumente zur fortlaufenden Qualitätssicherung und zum Qualitätssicherungsmanagement an die Hand zu geben. Im Sinne dieses Auftrages entwickelt die IG Metall zum Thema Qualitätssicherung Vorschläge.   (Quelle: IG Metall)        

zurück zu:

DGB

Sozialpartner


© IG Metall

Thomas Ressel

  • IG Metall Bundesvorstand Ressort Bildungs- und Qualifizierungspolitik
  • Wilhelm-Leuschner-Str. 79
  • 60329 Frankfurt/Main
  • Telefonnummer: +49(0)69 6693 2804
  • Faxnummer: +49(0)69 6693 80 2804
  • E-Mail#NAME?: Thomas.Ressel@igmetall.de
  • Homepage: http://www.igmetall.de

Dokumente

 
beauftragt vom durchgeführt vom