Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Im Zuge der Reform des Berufsbildungsgesetzes wurde die Berufsbildungsforschung als wichtige Aufgabe des BIBB bestätigt. Zugleich wurden die Ziele und der Handlungsrahmen genauer beschrieben. Nach § 84 BBiG hat die Berufsbildungsforschung im BIBB die Aufgabe,

  • Grundlagen der Berufsbildung zu klären,
  • inländische, europäische und internationale Entwicklungen zu beobachten,
  • Anforderungen an Ziele und Inhalte der Berufsbildung zu ermitteln,
  • Weiterentwicklungen der Berufsbildung in Hinblick auf gewandelte Erfordernisse vorzubereiten sowie
  • Instrumente und Verfahren der Vermittlung von Berufsbildung sowie den Wissens- und Technologietransfer fördern.

Der gesetzliche Rahmen ist damit weit gespannt. Die Konkretisierung erfolgt im Rahmen eines mittelfristigen, auf mehrere Jahre angelegten Forschungsprogramms sowie eines jährlichen Forschungsprogramms. Letzteres beschreibt einen Rahmen für die Entwicklung neuer Projekte im Laufe des folgenden Jahres. Auf seiner Basis werden institutsintern Projekte ausgearbeitet und realisiert. Dieses Verfahren ist erstmals für das Jahr 2006 wirksam geworden.

Weitere Aufgaben siehe BIBB 'Öffentlich'

(Quelle: BIBB)

 


© BIBB Logo

BIBB-Fachkongress 2014

Der BIBB-Kongress "Berufsbildung attraktiver gestalten - mehr Durchlässigkeit ermöglichen" fand am 18./19. September 2014 in Berlin statt.

Ausführliche Informationen

Kontakt

Dr. Sandra Liebscher

  • Forschungskoordination
  • Robert-Schuman-Platz 3
  • 53175 Bonn
  • Telefonnummer: +49 (0) 228/ 107-1234
  • Faxnummer: +49 (0) 228/ 107-2956
  • E-Mail-Adresse: liebscher@bibb.de
  • Homepage: http://www.bibb.de/
  • Film: Berufsbildung in Deutschland
    [WMV - 143,32 MB]

     (URL: https://www.deqa-vet.de/_media/Video/a14_berufsbildung-in-deutschland_deutsch_high.wmv)

  •  
    beauftragt vom durchgeführt vom