English version of this page
(URL: http://www.deqa-vet.de/en/2227.php)

DECVET-Pilotinitiative

Entwicklung eines Leistungspunktesystems in der beruflichen Bildung

Die BMBF-Pilotinitiative DECVET hatte das Ziel, erworbene Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen, die an unterschiedlichen Institutionen in Deutschland erworben wurden, untereinander vergleichbar zu machen. Ausgehend von dem Europäischen Leistungspunktesystem ECVET, mit dem eine transnationale Anerkennung von in Aus- und Weiterbildung erworbenen Qualifikationen ermöglicht werden soll, verfolgte DECVET das Ziel, ein Leistungspunktesystem im deutschen Kontext zu entwickeln und zu erproben. Lernergebnisse und Kompetenzen sollen im beruflichen Bildungssystem besser erfasst, übertragen und von einem auf einem anderen Teilbereich angerechnet werden können. Die Durchlässigkeit soll hierbei sowohl im Horizontalen, wie auch im Vertikalen, also auch zwischen Bildungsstufen mit unterschiedlichen Niveaus, erhöht werden.

Von 2007 - 2012 wurden in zehn branchenspezifischen Pilotprojekten deutschlandweit Anrechnungsverfahren und -modelle entwickelt und erprobt. Begleitet wurden diese Projekte sowohl von den Ausbildungsbetrieben und Bildungsträgern als auch von den berufsbildenden Schulen, den Kammern sowie den Sozialpartnern auf Bundes- und Länderebene. Hierbei orientierte sich die Initiative an dem deutschen Berufsbildungssystem, dem dualen Berufsbildungssystem, dem Berufskonzept und nicht zuletzt am BBiG. Darüber hinaus wurden auch bereits existente Programme zur Anerkennung von Kompetenzen, wie z. B. ANKOM berücksichtigt sowie die Überlegungen zu ECVET, aber auch zum Europäischen Qualifikationsrahmen (EQR) oder dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) mit einbezogen.

Die Ergebnisse der Pilotinitiative wurden auf der Abschlusstagung am 4./5. Juni 2012 vorgestellt. Eine differenzierte Darstellung der Befunde der Einzelprojekte sowie der Gesamtergebnisse der Pilotinitiative findet sich in der BMBF-Publikation "Durchlässigkeit und Transparenz fördern. DECVET - Ein Reformansatz in der beruflichen Bildung".

Laufzeit: 2007 - 2012


© DECVET

Kontakt

Dr. Egon Meerten

  • DECVET-Ansprechpartner im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
  • Robert-Schuman-Platz 3
  • 53175 Bonn
  • Telefonnummer: +49 (0)228/ 107-1219
  • Faxnummer: +49 (0)228/ 107-2995
  • E-Mail-Adresse: meerten@bibb.de
 
beauftragt vom durchgeführt vom in Kooperation